Meine Outfit- und Motivationstipps für die kalte Jahreszeit

Als ich meine Wetter-App vor ein paar Tagen geöffnet habe, konnte ich es gar nicht richtig fassen. 18 Grad im Februar? Und nein wir sprechen hier nicht von einem bevorstehenden Mittelmeer Urlaub, sondern vom sonst so kalten NRW. Zwar hielt der Sonnenschein nur für ein paar Tage an aber diese haben mir schon gereicht, um wenigstens ein bisschen Vitamin D zu tanken. In den nächsten Tagen soll es leider wieder ein wenig Kälter werden und von daher folgt heute ein passendes Outfit für den Winter und meine Tipps wie ihr trotz des kalten Wetters motiviert und aktiv bleibt.

Wenn das Wetter mitspielt nutze ich fast jede erdenkliche Gelegenheit, um meine Zeit im Freien zu verbringen. Aufgrund meines Office-Jobs bleibt mir meistens nur meine Mittagspause um den Schreibtisch zu verlassen. Am liebsten bin ich dann mit meiner besseren Hälfte am Phönixsee in Dortmund unterwegs. Vor allem an den Wochenenden in den frühen Morgenstunden ist der See wunderschön und man kann gar nicht glauben, dass man direkt in einer Großstadt ist. Und das ist auch mein erster Tipp an euch: Auch wenn es mal ein wenig kälter ist, geht raus! Bei mir bewirkt die frische Lust regelrecht Wunder!

Quelle: Pixabay

Wir ihr wisst bin ich eigentlich mehr Team-Sonne. Vor allem wenn es um die Auswahl meiner Kleidung geht, greife ich lieber zu Kleidern, Röcken und Shirts, als zum Wintermantel & Co. Jedoch habe auch ich im Winter immer ein paar Lieblingsstücke, auf die ich mich freue. Vor allem meine Winterjacke von Wellensteyn hält mich immer warm und lässt sich beinahe zu jedem Outfit kombinieren. Ein weiteres Must-Have im Winter, ohne welches Ihr mich kaum sehen werdet sind meine Mützen. Ich habe mindestens 8 Stück im Schrank, aber auch hier greife ich am liebsten zum schwarzen Exemplar mit Bommel (Kunstfell selbstverständlich!). Diese habe ich bei einem Trip in Prag gekauft und kann euch daher keinen direkten Link anbieten. Ähnliche Mützen oder Hüte habe ich aber auch bei Hutshopping gefunden. Vielleicht werdet ihr hier ja fündig.

Wake up and make-up!

Ein weiterer Vorteil im Winter ist für mich, dass es auch in Sachen make-up gerne mal ein bisschen „mehr“ sein darf. Meistens nutze ich im Sommer nur leichte Cremés und Mascara. Im Winter jedoch greife ich auch gerne zu meinen Lidschattenpaletten und Lippenstiften. Hier kommt also mein zweiter Tipp: Nutzt euren make-up Tisch und probiert neue Looks aus! Vor allem wenn es Abends noch relativ früh dunkel wird und man mit Freunden unterwegs ist, darf das Ausgeh make-up gerne mal auffallen!

Be active!

Einen letzten Tipp von mir an euch habe ich erst selber vor kurzem für entdeckt. Zufällig wurde ich von einer Freundin zum Badminton eingeladen. Wir nutzten den regnerischen Tag in der Halle und spielten geschlagene drei Stunden, weil es einfach so viel Spaß gemacht hat. Seitdem gehen wir regelmäßig zum Badminton, Squashen und sogar Tennis in der Halle. Wenn ihr also mal keine Lust habt auf das überfüllte Fitnessstudio, dann versucht doch einfach mal eine Sportart die man sonst eigentlich nur aus der Schulzeit kennt. Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht und außerdem bleibt man fit in der kalten Jahreszeit!

Wie motiviert ihr euch in der kalten Jahreszeit, um gut gelaunt und aktiv zu bleiben? Ich freue mich über eure Tipps! Einen weiteren Tipp werde ich euch in den nächsten Tagen vorstellen, der immer funktioniert: Nämlich die Überbrückung der kalten Tage mit meinen liebsten Serien auf Netflix! Seid gespannt 😉

Love Mel



Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.